Ort
Kategorie
 
WIE IM HIMMEL, SO AUF WERKEN

TiK - Theologie im Kontext

Diese Veranstaltung kann nicht mehr gebucht werden, da sie in der Vergangenheit stattgefunden hat.
Gestalten und Gestalter des Dombergs

Die Idee
Kunst, Musik, Literatur und nicht zuletzt Geschichte sind im europäischen Kulturraum aufs engste verknüpft. In weit über tausend Jahren christlicher Geschichte auf dem europäischen Kontinent haben sich Kunst, Musik und Architektur, und damit Biografien, so eng mit der Kultur des Christentums verwoben, dass dies heute oft unreflektiert akzeptiert wird. Wie sehr jedoch Theologie und Glaube die Menschen und unsere Kultur geprägt haben, wollen wir in dieser Reihe verdeutlichen und neu beleuchten.

Die Qualität
Die Vorträge werden von hochqualifizierten und durch Fachexpertise ausgewiesenen Referent/innen aus Wissenschaft und Praxis gehalten. Die begrenzte Teilnehmerzahl und die besondere Atmosphäre des Domberges bieten einen angenehmen Rahmen für diese ansprechenden Abendveranstaltungen. Die Veranstaltungen dauern je 1,5 Stunden, nach dem Fachvortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Abschließend lassen wir den Abend bei einem Glas Wein ausklingen.
Bei allen Veranstaltungen werden Sie von unseren Fachreferenten begleitet.

Wir laden Sie herzlich ein, die vielen Spuren, die Glaube und Kirche, Theologie und Spiritualität bis in die heutige Zeit hinterlassen haben, mit uns aufzuspüren und zu verfolgen.

Gestalten und Gestalter des Dombergs - ihre Bedeutung für Geschichte und Gegenwart
Die heftigen Diskussionen um die Neugestaltung des Domberges, die Renovierung des für Freising so wichtigen Diözesanmuseums und der Neubau von Teilen des Kardinal-Döpfner-Hauses haben die historische wie aktuelle Bedeutung dieses Ortes für Freising wieder bewusst werden lassen.
Die Personen, die wir in unserer 4-teiligen Reihe vorstellen werden, gehören zu den prägenden Gestalten für Freising und seinen Domberg.


2. Mai 19:00 Uhr
Referent: Prof. Dr. Lothar Vogel
KORBINIAN IN FREISING - NUR EINE LEGENDE?
Eine der bekanntesten Figuren Freisings ist sicher der Heilige Korbinian. Er gilt als Gründer des Bistums und als seine zentrale Identifikationsfigur. Dessen Grablege ist bis heute die erste Station jedes seiner Nachfolger. Doch hat es diesen Korbinian wirklich gegeben? Eine Frage, die Prof. Vogel in seiner Dissertation erforscht hat und der wir an diesem Abend auch nachgehen wollen.

16. Mai 19:00 Uhr
Referent: Prof. Dr. Marc-Aeilko Aris
ARBIO: DER DICHTER-BISCHOF
Eine weniger bekannte aber gleichwohl sehr bedeutende Freisinger Bischofsgestalt ist der in Meran geborene Arbeo. Er war nicht nur der Biograf von Korbinian; er führte seine Bischofsstadt zu einer ersten geistigen und kulturellen Blüte. Domschule und Dombibliothek gedeihen unter ihm prächtig und erstere bringt bedeutende Gestalten dieser Zeit hervor. Nicht zuletzt markiert Arbeo den Beginn der deutschen Literatur und Geschichtsschreibung.

6. Juni 19:00 Uhr
Referent: Prof. Dr. Claudia Märtl
NIKODEMUS DELLA SCALA UND GENERALVIKAR GRÜNWALDER
Nikodemus della Scala und Johannes Grünwalder waren ein fruchtbar wirkendes, wenngleich nicht immer konfliktfreies Gespann im späten Mittelalter. Nikodemus als gelehrter Kopf und Konzilsteilnehmer in Konstanz und in Basel reformierte den Klerus seines Bistums. In den langen Perioden seiner Abwesenheit hat das sein Generalsvikar Grünwalder für ihn erledigt. Letzterer machte auf dem Konzil von Basel so sehr auf sich aufmerksam, dass er durch sein imposantes Wirken und politisches Taktieren nicht nur der Nachfolger von Nikodemus sondern auch der erste Kardinal des Bistums wurde.

20. Juni 19:00 Uhr
Referent: Dr. Roman Deutinger
OTTO VON FREISING
Unumstritten eine herausragenden Gestalt der Freisinger Geschichte ist Otto. Als Zisterzienser und vormaliger Abt von Morimond hielt er zeitlebens Kontakt zu seinem Orden. Bedeutung erlangte er aber vor allem durch seine literarischen Werke. Seine Chronik gilt als erste Schrift des Hochmittelalters, die in der Tradition Augustinus stehend die Geschichte bis zu ihrer Entstehung chronologisch fasst und ihr eine vom Hochmittelalter geprägte philosophisch-theologische Deutung gibt. Sein zweites Hauptwerk, die Gesta, schildert staufische Herrschaftsgeschichte. Dieser wirklichen Lichtgestalt auf dem historischen Domberg werden wir den letzten Abend der Reihe widmen.
Termin: Mittwoch, 16.05.2018 von 19.00-21.30 Uhr
Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Roter Saal
Domberg 27
85354 Freising
Kosten für das Modul 48,00 €
Einzelne VA 12,00 €

Begleitung
Dipl.-Theol. Florian Heinritzi

Referent
Prof. Marc-Aeilko Aris, Domrektor
 

<< Zurück

Kalender

Warnung: Falsche KBW-E-Mails

Wichtiger Hinweis!

Falls Sie eine E-Mail mit einer offiziellen KBW-Adresse erreicht, in der ein Link zu einer Rechnung zu finden ist, öffnen Sie diesen bitte nicht und löschen Sie die Mail. Diese E-Mail kommt nicht aus unserem Haus. 

Das Bildungswerk verschickt keine Rechnungen per Link!


Sollten Sie eine solche Mail bekommen, können Sie gern mit uns Rücksprache halten.

Ihr KBW-Team

 

 

 

Seniorenstudium Freising - für graue Zellen die helle Freude